Bericht vom Refugees Welcome Kickerturnier vom 10.07.2015

Bericht aus Chemnitz: Refugees Welcome Kickerturnier

Kicker wird überall auf der Welt gespielt. Deswegen veranstaltete das Netzwerk Flucht und Migration Chemnitz am 10.07. 2015 ein Kickerturnier für Migrantinnen und Migranten, Geflüchtete und alle anderen Chemnitzer Bürgerinnen und Bürger. Mehrsprachige Flyer und Einladungen wurden über Netzwerkpartner an die Menschen in Flüchtlingsunterkünften und in Jugendeinrichtungen der Stadt verteilt. Die insgesamt 15 Kickertische wurden von verschiedenen Jugend- und Kultureinrichtungen zur Verfügung gestellt und mit einem LKW aus den lokalen Jugendzentren ins Stadtzentrum gebracht.
Insgesamt haben sich 29 Teams angemeldet, es wurde stundenlang gekickert. In einem spannenden Finale hat das Team „Nordafrika“ den ersten Platz gemacht. Ein Kickertisch konnte an eine Asylunterkunft in Glauchau gespendet werden. Die Einnahmen gingen an ein lokales Projekt, das sich traumatisierten Kindern und Jugendlichen widmet.
Mit der Veranstaltung wurde eine Möglichkeit geboten, in Kontakt und ins Gespräch zu kommen. In inhaltlichen Beiträgen und an Info-Ständen wurde auf die menschenunwürdige Situation von Flüchtlingen, auf das tödliche europäische Grenzregime und den Rassismus, der den Geflüchteten zum Beispiel als PEGIDA/Cegida entgegen schlägt, aufmerksam gemacht. Das Netzwerk Flucht und Migration unterstützt die aktuellen Kämpfe von Refugees für Bleiberecht und ein menschenwürdiges Leben. Kein Mensch ist illegal.